H.T.V. Edelweiß Weißenohe und Umgebung e.V. info@htv-weissenohe.de  

Adventskalender

Der begehbare Adventskalender in Weißenohe

zurück zurück zum Adventskalender zum Adventskalender
Auf   Anregung   der   Frauen   aus   dem   Vereinsausschuss   (Christine   Polster,   Monika   Schwarz   und   Maria   Skulteti)   wurde   im   Jahr 2010   erstmals   ein   begehbarer   Adventskalender   ins   Leben   gerufen.   Die   Idee   einen   „Wanderweg“   durch   die   verschiedenen Straßen   in   Weißenohe   in   der Adventszeit   wurde   in   die Tat   umgesetzt.   Die   Bürger   wurden   angesprochen   und   sollten   ein   Fenster nach Belieben schmücken und jeweils an ihrem Adventstag um 18:00 Uhr beleuchten. Der   Zuspruch,   die   Stimmung   und   der   Erfolg   gab   den   Initiatorinnen   recht   –   das   war   eine   gelungene   und   von   den   Bürgern   sehr gut   angenommene   Aktion.   An   vielen   Tagen   stand   ein   Glühwein   und   Plätzchen   vor   der   Tür   und   man   traf   sich,   um   das   neue Fenster zu bewundern.
H.T.V. Edelweiß Weißenohe und Umgebung e.V. info@htv-weissenohe.de  

Adventskalender

Der begehbare Adventskalender

in Weißenohe

zurück zurück zum Adventskalender zum Adventskalender
Auf Anregung   der   Frauen   aus   dem   Vereinsausschuss   (Christine Polster,   Monika   Schwarz   und   Maria   Skulteti)   wurde   im   Jahr 2010    erstmals    ein    begehbarer    Adventskalender    ins    Leben gerufen.   Die   Idee   einen   „Wanderweg“   durch   die   verschiedenen Straßen    in    Weißenohe    in    der   Adventszeit    wurde    in    die    Tat umgesetzt.   Die   Bürger   wurden   angesprochen   und   sollten   ein Fenster    nach    Belieben    schmücken    und    jeweils    an    ihrem Adventstag um 18:00 Uhr beleuchten. Der     Zuspruch,     die     Stimmung     und     der     Erfolg     gab     den Initiatorinnen    recht    –    das    war    eine    gelungene    und    von    den Bürgern   sehr   gut   angenommene   Aktion.   An   vielen   Tagen   stand ein   Glühwein   und   Plätzchen   vor   der   Tür   und   man   traf   sich,   um das neue Fenster zu bewundern.